Neue Jury bei "DEUTSCHLAND SUCHT DEN SUPERSTAR"

Neue Staffel, neue Talente, neue Jury: Im Januar 2009 startet "Deutschland sucht den Superstar" mit einigen Änderungen in die nächste Runde. Am Jurytisch sitzen demnächst neben Erfolgsproduzent Dieter Bohlen, MTV-Moderatorin Nina Eichinger (27) sowie Musiker und Schauspieler Max von Thun (31). Die beiden werden in der sechsten Staffel der Erfolgsshowreihe die bisherigen Juroren Andreas "Bär" Laesker und Anja Lukaseder ablösen. Moderiert wird DSDS auch im nächsten Jahr von Marco Schreyl. Derzeit finden die Castings zur sechsten Staffel in 15 statt bisher acht deutschen Städten statt. Damit bricht die sechste Staffel schon jetzt mit 26.000 Bewerbern alle Rekorde.

Tom Sänger, Bereichsleiter Unterhaltung Show & Daytime: "Wir freuen uns, Nina Eichinger und Max von Thun für die Jury von DSDS gewinnen zu können. Beide sind zwei starke Persönlichkeiten mit großer Musikleidenschaft, die die neue Staffel sehr bereichern werden. Ich danke Anja Lukaseder für ihren Einsatz in den letzten beiden sowie Bär Laesker in der letzten Staffel. Sie haben einen tollen Job gemacht und die Shows mitgeprägt. Doch der Erfolg des Formats ist auch darauf zurückzuführen, dass wir es ständig inhaltlich überdenken, weiterentwickeln und auch deutliche Veränderungen durchführen."

Max von Thun wurde am 21. Februar 1977 in München geboren und ist vor allem als Schauspieler bekannt. Er spielte bereits in vielen Kinoproduktionen ("Samba in Mettmann", "Mädchen, Mädchen 2 - Loft oder Liebe", 2004) mit, er war in Fernsehproduktionen ("Die Flucht", (2007), "Der geheimnisvolle Schatz von Troja" (2007), "Das Papstattentat, (2007) in Theateraufführungen und als Fernsehmoderator ("MTV Kitchen") zu sehen und erhielt im Jahr 2005 den österreichischen Preis "Romy" in der Kategorie "Beliebtester männlicher Shootingstar". Neben der Schauspielerei ist die Musik die große Leidenschaft von Max von Thun. Er ist Sänger und Gitarrist der Band "Von Thun & 77", sein erstes Album heißt "Greatest Hits Vol. 1". Thun schreibt, komponiert und produziert selbst. Max von Thun: "Mich haben schon immer besondere Herausforderungen gereizt. Und das ist definitiv eine! Das Spontane, das ich schon damals in meiner MTV-Sendung ausleben durfte, ist eine weitere Motivation. Musik begleitet mich schon mein ganzes Leben und junge Menschen mit meiner Meinung und meinem Beistand auf dem Weg in die Charts zu begleiten, ist nicht nur spannend, sondern wird mir auch viel Spaß bereiten. Die Chance bei dieser Staffel in eine, zum Teil neue, unverbrauchte Jury einzusteigen, und der Wunsch einen würdigen Sieger zu finden, werden mir meine Arbeit als Juror versüßen."

Nina Eichinger wurde 1981 in München geboren. Die Tochter von Filmproduzent Bernd Eichinger moderierte von 1993 bis 1995 die Gala "Stars for Children" im ZDF. 2001 schloss sie einen Intensivschauspielkurs sowie ein Kameratraining an der Hollywood Acting in Los Angeles ab. Ab 2002 studierte sie in San Diego und danach in Lugano Kommunikationswissenschaften mit Schwerpunkt Journalismus und Umweltwissenschaften. 2005 machte sie ihren Abschluss. Nach verschiedenen Praktikas in den Medien u.a. beim BR, ORF, ist sie seit 2007 MTV-Moderatorin. Sie präsentiert die Sendungen "MTV News Mag", "Brand: Neu" und "TRL". "Ich freue mich schon sehr auf "Deutschland sucht den Superstar". Ich kann mir noch gar nicht vorstellen bei so einer großen Sendung mitzuwirken. Allein, dass über 26.000 Leute zu den Castings kommen, das ist doch überwältigend und gleichzeitig unglaublich interessant! Ich bin sehr gespannt, wer da so kommt, warum, woher, wieso und was für unglaubliche Talente diesmal wieder mit dabei sein werden."

Login / Registrierung
Home | Impressum | AGB + Datenschutz | Partner | powered by drfConsulting